André Steinforth wird Rektor der Grundschule in Salzbergen

(Quelle: Lingener Tagespost)
André Steinforth ist ein echter „Salzbergener Jung“. Als Kind drückte er die Schulbank in der Grundschule am Feldkamp, und dorthin kehrt er jetzt, dem Ruf der Heimat folgend, als Schulleiter zurück.

steinforthDer 32-jährige Pädagoge tritt die Nachfolge der jüngst mit viel Lob in den Ruhestand verabschiedeten Schulleiterin Hannelore Borsch an. Er freut sich auf die Herausforderung und die Arbeit zum Wohle der Kinder und sagt: „Ich gehe voller Optimismus an meine neuen Aufgaben heran, denn ich weiß ein ebenso motiviertes wie kompetentes Kollegium, einen starken Schulträger und eine engagierte Elternschaft an meiner Seite.“

Vielen Salzbergenern wird André Steinforth aus der ehrenamtlichen Jugendarbeit bekannt sein, denn über viele Jahre engagierte er sich für die Jugendzeltlager und im SVA Salzbergen, wo er zuletzt die Fußball-A-Jugend trainierte. Bevor André Steinforth in Hannover Deutsch und Sport auf Lehramt studierte, hatte er bereits eine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen. Sein Referendariat absolvierte er im westfälischen Viersen. Zweieinhalb Jahre unterrichtete er als Lehrer an der Gesamtschule Emsland in Lingen, wo er bereits aktiv Erfahrungen in der Steuergruppe und im Personalrat der Schule sammelte. In Salzbergen wird er als Schulleiter auch mit 14 Unterrichtsstunden in den Klassen präsent sein. Während der Sommerferien bereitet sich André Steinforth nicht nur auf seine neue Rolle als baldiger Familienvater vor, sondern ist auch schon fast täglich in seinem neuen Wirkungsbereich „Schule“ anzutreffen.

„Wir haben die Bewerbung von André Steinforth als neuem Schulleiter ausdrücklich unterstützt“, zeigte sich Salzbergens Bürgermeister An-dreas Kaiser überzeugt von den Qualitäten des 32-Jährigen, der mit pädagogischem und kaufmännischem Fachwissen sowie menschlichen Kompetenzen beste Voraussetzungen für die umsichtige Führung einer eigenverantwortlichen Schule mitbringt.

Die Grundschule Salzbergen ist dreizügig; im kommenden Schuljahr werden rund 300 Kinder in zwölf Klassen und einem Schulkindergarten unterrichtet. Zudem werden zwei Gruppen aus dem baulich zu vergrößernden Kindergarten St. Augustinus vorübergehend eine neue Heimat in der Schule finden. Die offene Ganztagsschule verfügt über eine Mensa mit Mittagessenausgabe. Viele Nachmittagsangebote in der Schule und der angrenzenden Turnhalle sorgen für qualifizierte und abwechslungsreiche Betreuung.

„Ein buntes Schulleben liegt vor mir“, zeigte sich André Steinforth überzeugt. Wenn eines den heutigen Schulleiter der Grundschule Salzbergen vom ehemaligen Schüler unterscheidet, dann ist es die Tatsache, dass sich André Steinforth jetzt auf das Ende der Ferien freut.