Theater- AG sorgt Ende Januar für „Die Bescherung“

Am Tag der Zeugnisausgabe war es endlich soweit, die Theater-AG brachte ihr „Weihnachtsstück“ auf die Bühne.  Die Leiterin der Theater-AG Susanne Otterbeck  wies bereits während ihrer Anmoderation darauf hin, dass die Aussage des Stückes auch weit über Weihnachten hinaus ihre Gültigkeit habe.

Und so erscheinen die Engel der Weihnacht zu den Klängen von „Oh du fröhliche“ und kündigen eine Geschichte an, die vielen bekannt vorkommen mag. Am Tage der Bescherung hat doch tatsächlich jedes Familienmitglied irgendein Geschenk vergessen. Durch das Organisieren auf den letzten Drücker kommt es zu interessanten Geschenken: Mama bekommt eine Herrenunterhose, Oma bekommt  die nicht mehr ganz frische Wohlfühlcreme, die sie selbst schon einmal verschenkt hatte…

Die Stimmung ist im Keller und alle sind zum Fest der Freude und Liebe schlecht gelaunt. Kommentiert wird das Szenario von dem alles besser wissenden Papagei Charly. Am Ende kommt es jedoch zum Happy End und die Familie liegt sich versöhnlich in den Armen. Zuletzt rufen sie aus voller Kehle: Halt den Schnabel, Charly!“.

Die Kinder, Eltern und Lehrer waren gleichermaßen begeistert und riefen noch minutenlang nach einer Zugabe! 

Theater-Aufführung im Juli 2015

Mit einem sommerlichen Theaterstück verabschiedete sich am 20.7.2015 die Theater-AG der Grundschule Salzbergen in die Ferien. Wieder einmal haben die Kinder mit Einfallsreichtum und Freude am Spiel gezeigt, was man alles auf die Beine stellen kann, wenn man dem Schlachtruf der Theaterleitung Susanne Otterbeck folgt: „Es lebe die Improvisation!“ So führten die Kinder in Badeanzügen, Bikinis und Badehosen ein Synchronschwimmen vor, das auch im Trockenen erfrischend anzusehen war und beim Publikum zu tosendem Applaus führte. Wir freuen uns schon darauf, was uns als nächstes erwartet!!!

                 DSCI0197b

Aufführung der Theater-AG des Ganztags

DSC05207bKann man ein Weihnachtsstück auch Ende Januar aufführen?

Ja, das hat uns die Theater-AG der Grundschule Salzbergen am Freitag, den 30.01.2015 eindrucksvoll mit ihrem Stück „Das Schaufenster“ bewiesen. In vier Szenen erzählten die Kinder die Geschichte zweier Familien, die auf ganz unterschiedliche Weise die Vorweihnachtszeit erleben. Schon zu Beginn wurde den Zuschauern klar, dass an Weihnachten nicht Konsum und Geschenke im Vordergrund stehen sollten, sondern der Zusammenhalt der Familie und die Freundschaft. Als Vermittler diente der Weihnachtsmann. Er ließ die Geschichte wie einen Film rückwärts laufen. So hatten die Familien eine zweite Chance, alles anders zu machen. Es war schön zu erleben, wie die Kinder der Theater-AG mit Begeisterung dabei waren und auch das Publikum in ihren Bann ziehen konnte.