Theater- AG sorgt Ende Januar für „Die Bescherung“

Am Tag der Zeugnisausgabe war es endlich soweit, die Theater-AG brachte ihr „Weihnachtsstück“ auf die Bühne.  Die Leiterin der Theater-AG Susanne Otterbeck  wies bereits während ihrer Anmoderation darauf hin, dass die Aussage des Stückes auch weit über Weihnachten hinaus ihre Gültigkeit habe.

Und so erscheinen die Engel der Weihnacht zu den Klängen von „Oh du fröhliche“ und kündigen eine Geschichte an, die vielen bekannt vorkommen mag. Am Tage der Bescherung hat doch tatsächlich jedes Familienmitglied irgendein Geschenk vergessen. Durch das Organisieren auf den letzten Drücker kommt es zu interessanten Geschenken: Mama bekommt eine Herrenunterhose, Oma bekommt  die nicht mehr ganz frische Wohlfühlcreme, die sie selbst schon einmal verschenkt hatte…

Die Stimmung ist im Keller und alle sind zum Fest der Freude und Liebe schlecht gelaunt. Kommentiert wird das Szenario von dem alles besser wissenden Papagei Charly. Am Ende kommt es jedoch zum Happy End und die Familie liegt sich versöhnlich in den Armen. Zuletzt rufen sie aus voller Kehle: Halt den Schnabel, Charly!“.

Die Kinder, Eltern und Lehrer waren gleichermaßen begeistert und riefen noch minutenlang nach einer Zugabe!